Seitenverwaltung

Der Vorteil eines Webbaukastens liegt auch darin begründet, dass du bei fast allen Systemen einfach neue Seiten anlegen kannst ohne dich darum zu kümmern, dass diese Seiten richtig mit der Navigation verlinkt werden. Das macht das System vollautomatisch. Du kannst daher Seiten verschieben oder umbenennen und die Navigation wird trotzdem immer die richtigen Seiten aufrufen. Bei manuell programmierten Webseiten muss man bei solchen Änderungen ständig darauf achten, dass alle Verlinkungen noch funktionieren.
Weil Webbaukästen das vollautomatisch übernehmen ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Besucher auf eine nicht existierende Seite verlinkt wird, höchst unwahrscheinlich.

Wie ist der Seitenmanager aufgebaut?

Nachfolgend zeigen wir dir nun die grundsätzliche Bedienung des Seitenmanagers und wo du alle Optionen findest. Ausführliche Informationen findest du außerdem in den rechts stehenden Unterseiten zum Seitenmanager.

 

Die Buchstaben auf dem obigen Bild:

A) Diese Seite hat einen externen Link. Dieser Link wird direkt angezeigt. Klickst du auf die Seite Home wirst du zu unserer Homepage weitergeleitet.

B) Diese Seite ist die Startseite. Sie hat daher den Aliasnamen "index.html". Es ist egal, an welcher Stelle im Baum die Seite sich befindet oder wie sie heisst. Rufst du den Link zur Hilfeseite auf wird immer als erstes diese Seite angezeigt.

C) Diese Seite verlinkt direkt zur ersten Unterseite. Inhalte auf der Seite sind zwar im Admin Modus sichtbar werden aber niemals angezeigt, da ein Besucher immer sofort zur Unterseite geleitet wird.

D) Diese Seite hat (wie die meisten anderen Seiten im Bild auch) einen aussagekräftigen Aliasnamen, nämlich page4-customer-neue-seite.html. Dieser Link wird im Browser angezeigt und ist viel besser für Google als zum Beispiel 345.html. So sieht ein Link aus, wenn kein Aliasname vergeben wird. In diesem Fall wird die eindeutige Seiten-ID benutzt.

E) Diese Seite ist nicht in der Navigation sichtbar. Das erkennt man an den eckigen Klammern [] vor und nach dem Aliasnamen. Wenn man den Link kennt kann man die Seite aufrufen, da sie sichtbar ist. Wir haben sie ausgeblendet weil die Inhalte noch nicht fertig sind.

F) Diese Seite ist unsichtbar. Daher erscheint der Eintrag in rot. Unsichtbare Seiten können zwar als Admin aufgerufen und bearbeitet werden. Es ist aber nicht möglich diese Seite aufzurufen, selbst wenn du den Link kennst. Das System leitet dich automatisch zur index.html, also zur Startseite weiter. Sinnvolle Option, wenn du auf keinen Fall willst, dass Besucher diese Seite sehen, du aber daran arbeiten möchtest.

G) Der Papierkorb ist ausgegraut bzw. deaktiviert. Das bedeutet, du kannst diese Seite nicht löschen. Der Grund ist einfach. Die Seite hat Unterseiten und wenn man diese Seite löschen würde, dann würden auch alle Unterseiten gelöscht und das könnte gefährlich sein.

 

Die Zahlen im Dialog:

1) Die Titelzeile das Dialogs. Klickst du auf den Eintrag "Seiten" im Hauptmenü öffnet sich der Seitenmanager. Auch Seitenverwaltung genannt.

2) Information über den Namen der aktiven, also angeklickten Seite inkl. der Seiten-ID, die in Klammern angezeigt wird.

3) Pfeile zum Verschieben von Seiten per Mausklick. Verschieben nach oben und unten ordnet die Seite in der Navigation neu an, bringt die Seite also weiter nach vorne oder nach hinten. Verschieben nach links oder rechts verschiebt die Seite eine Ebene weiter nach unten oder oben. Ausgegraute Pfeile bedeuten ein Verschieben ist nicht möglich.

4) Mit den ersten 3 Symbolen legst du Seiten an - kostenlose Versionen haben nur ein Symbol - und mit dem vierten Symbol kannst du die aktive Seite kopieren samt Inhalt auf der Seite. Das letzte Symbol mit dem Kreuz dient zum Löschen von Seiten. Die Symbole unter (7) haben ähnliche Funktionen.

5) Mit dem ersten Symbol, der Startflagge, machst du die aktive Seite zur Startseite und die alte Startseite wird wieder eine normale Seite. Dabei passiert folgendes: Die aktive Seite bekommt das Alias "index.html" und bei der alten Startseite wird das Alias gelöscht und die ID Nummer wieder aktiv.

Mit dem zweiten Symbol schützt du eine Seite. wenn diese geschützt ist wird das dritte Symbol aktiv, damit du den Schutz wieder aufheben kannst. Das vierte Symbol, der Stift öffnet den Dialog, um die Seiteninformationen  zu bearbeiten.

6) Du kannst die aktive Seite als Vorschau anzeigen lassen. Das hilft, wenn du wissen willst, welche Inhalte auf der Seite sind. Du solltest du Vorschau aber nur bei Bedarf anschalten da diese Funktion ziemlich viel Rechenleistung kostet.

7) Neben jeder Seite sind 4 Symbole. Mit dem Stift bearbeitest du die Seiteninformationen. Das geht auch mit einem Doppelklick auf die Seite. Mit dem Pluszeichen legst du eine neue, leere Seite an. Da jedes Pluszeichen zu genau einer Seite gehört, wird die neue Seite immer unter der Seite angelegt, auf dessen Pluszeichen du geklickt hast. Bewegst du die Maus über den Seitennamen wird die gesamte Zeile markiert so dass du sehr gut sehen kannst, wo genau du dich befindest. Das blaue Seitensymbol kopiert die entsprechende Seite inklusive Inhalte. Und der Papierkorb löscht die Seite unwiderruflich.

Der Dialog allgemein

Der Seitenmanager ist ein Dialog, der immer so groß wie möglich ist und das gesamte Browserfenster ausfüllst. Wenn du den Browser größer oder kleiner ziehst, passt sich der Dialog an. So hast du so viel Platz zur Verfügung wie möglich ist.

Auf der linken Seite befindet sich der Seitenbaum. Jede Seite deiner Homepage ist hier eingetragen. Der Baum besteht aus kleinen, quadratischen „Knoten“. Diese „Knoten“ symbolisieren die Navigationspunkte, an denen die Seiten quasi angehängt sind. Die Knoten sind wie eine Perlenkette aufgehängt und durch eine gestrichelte vertikale Linie miteinander verbunden. Diese vertikale Linie symbolisiert eine Navigationsebene. Die Hauptebene wird durch die ganz erste, linke „Perlenschnur“ dargestellt. An jedem „Knoten“ ist eine horizontale, kurze gestrichelte Linie, die mit einem Seitensymbol verbunden ist, in dem sich ein grünes Symbol befindet. So ein Kreuz mit 4 Pfeilspitzen wird sonst benutzt um zu signalisieren, dass man etwas bewegen will. Den gleichen Zweck erfüllt dieses Symbol auch im Seitenmanager.

Hinter dem Seitensymbol wird der Seitenname angezeigt und hinter dem Seitennamen steht entweder der Alias-Name oder es wird erklärt, um was für eine Seite es sich handelt. Die einzelnen Seitentypen werden hier beschrieben.
Unterseiten hängen immer an einer Hauptseite. Das wird auch im Seitenbaum dargestellt. Hat eine Seite eine Unterseite, dann wird an das Seitensymbol ein „Knoten“ angedockt mit Hilfe einer vertikalen gestrichelten Linie und an dem ersten Knoten hängt dann auch die erste Unterseite, nach rechts eingerückt. Gibt es mehrere Unterseiten, sind diese alle über Knoten an die dazugehörige Hauptseite angebunden und die Knoten sind mit einer vertikalen gestrichelten Linie verbunden und zwar bis zur letzten Unterseite der Hauptseite.
Insgesamt kann der Baum inkl. der ersten Ebene bis zu 10 Ebenen darstellen, die alle immer weiter nach rechts eingerückt werden.

Wenn du einen Seitenbaum mit Unterseiten hast, dann siehst du, dass der Knoten der Hauptseite, die Unterseiten hat, einen waagerechten Strich enthält. Das zeigt dir, an diesem Knoten hängt eine Seite mit Unterseiten und die Seiten sind aufgeklappt. Klickst du nun auf diesen Knoten, dann klappen alle Unterseiten ein und aus dem Strich wird ein Pluszeichen. Du kannst also, wenn du möchtest, alle Unterseiten einklappen und nur noch die Hauptseiten auf der ersten Ebene anzeigen lassen. Dieses Einklappen hat natürlich keinerlei Auswirkungen auf die Ansicht deiner Besucher sondern dient dazu, dir die Bedienung zu erleichtern und den Überblick zu behalten. Das Einklappen hat noch eine Besonderheit. Es werden immer alle Unterseiten aller Ebenen eingeklappt, die sich rechts vom Knoten befinden. Klickst du auf einen Knoten, der ganz links steht, werden also alle Unterseiten aller Ebenen eingeklappt. Klickst du auf einen Knoten, der sich in der dritten Ebene befindet, dann werden nur alle Unterseiten der 4. Ebene und aller noch vorhandenen weiteren Ebenen eingeklappt, sofern diese natürlich alle an der Seite hängen, deren Knoten du anklickst.

Ein paar zusätzliche Erklärungen zu einigen Funktionen...

Seiten anlegen

Rechts im Dialog unter den Pfeilen gibt es 5 Symbole. Die ersten 3 Symbole ermöglichen es dir, einspaltige, zweispaltige und dreispaltige neue Seiten anzulegen. Klickst du auf eines der Symbole, wird sofort ohne Nachfrage eine neue, leere Seite angelegt. Die Seite wird auf die Ebene eingefügt, auf der sich die aktuell markierte Seite befindet. Die Seite bekommt den Namen „Neue Seite“ und natürlich eine neue einzigartige ID. Da du als Premiumkunde inzwischen beliebige Spalten und Reihen auf einer Seite anlegen kannst, ist es egal, welche der drei Symbole du nutzt. Du kannst die Anzahl der Spalten wie gesagt, jederzeit schnell ändern.

Seiten löschen

Du hast zwei Möglichkeiten.
Durch die Symbole im Seitenbaum. Zum Löschen dient der rote Papierkorb.
Durch Klick auf das Symbol rechts außen. Neben den 4 Symbolen zum Anlegen und Kopieren von Seiten ist ein fünftes Symbol mit einem roten Kreis, der ein weisses Kreuz enthält.

Immer, wenn der Papierkorb oder das Symbol rechts aktiv sind, kannst du die markierte Seite löschen. Wenn du bereits viele Seiten und Unterseiten angelegt hast, siehst du, das der Papierkorb manchmal deaktiviert ist. Solche Seiten kannst du nicht so einfach löschen.

Seiten, die Unterseiten haben, können nicht sofort gelöscht werden! Daher ist das Symbol zum Löschen deaktiviert.

Wenn eine Seite gelöscht werden kann und du auf den roten Papierkorb oder das Symbol rechts klickst, erscheint ein Warnhinweis „Soll die ausgewählte Seite inklusive aller Inhalte wirklich gelöscht werden?“ Wenn du auf Ok drückst, wird die Seite unwiderruflich gelöscht und die Inhalte auf der Seite auch. Dieser Schritt lässt sich nicht rückgängig machen.

Möchtest du eine Seite löschen, die Unterseiten hat, musst du erst die Unterseiten löschen oder verschieben, bis die zu löschende Seite keine Unterseiten mehr hat. Dann kannst du diese auch löschen.

Seiten bearbeiten

Den Stift zum Bearbeiten von Seiten findest du direkt im Baum für jede einzelne Seite oder rechts aussen im Dialog neben dem Symbol zum Schützen von Seiten.


Seite bearbeiten bedeutet nicht, Inhalte der Seite zu bearbeiten sondern nur, die Attribute der Seite zu bearbeiten.

Klickst du auf das Bearbeitungssymbol (ein Doppelklick auf eine Seite im Baum funktioniert auch), so öffnet sich ein Dialog mit folgenden Optionen:

Name = Hier trägst du den Seitennamen ein, der in der Navigation verwendet wird.
Titel = Hier wird der Seitentitel eingetragen. Ausführliche Erklärung hier.
Alias = Hier wird der Alias-Name eingetragen. Ausführliche Erklärung hier.
Tooltip = Hier kannst du einen Text eintragen, der erscheint, wenn du mit der Maus über einen Navigationspunkt fährst.
SEO
Keywords = Hier trägst du deine Keywords für diese eine Seite ein. Ausführliche Erklärung hier.
Beschreibung = Hier wird die Beschreibung der Seite eingetragen. Ausführliche Erklärung hier.
Sichtbarkeit = Hiermit machst du Seiten sichtbar oder unsichtbar. Ausführliche Erklärung hier.
Zielfenster = Hiermit bestimmst du, ob die Seite in einem neuen Fenster geöffnet werden soll oder im Fenster, indem du dich gerade befindest. In den meisten Fällen solltest du hier „Im gleichen Fenster öffnen“ einstellen, was der Normalfall ist.
Verlinkung = Hiermit stellst du die verschiedenen Seitentypen an, die weiter oben ausführlich behandelt werden. Es handelt sich um

Zur Seite - Ausführliche Erklärung hier.
Navigation ausgeblendet - Ausführliche Erklärung hier.
Navigation ausgeblendet - Unterseiten sichtbar - Ausführliche Erklärung hier.
Direkt auf 1. Unterseite - Ausführliche Erklärung hier.
Externer Link - Ausführliche Erklärung hier.
Verlinkung auf den Blog - Ausführliche Erklärung hier.

 

Der Dialog hat einen Speicher und einen Abbrechen Button. Änderungen die du hier vornimmst, müssen also explizit gespeichert werden, damit sie angewendet werden. Der Seitenmanager selbst hat nur einen Schließen Button. Das hat damit zu tun, dass alles, was du im Seitenmanager tust (Seiten verschieben, anlegen, kopieren usw. ) sofort gespeichert wird und auch für deine Besucher sichtbar ist.

Damit wären wir am Ende der Beschreibung unseres Seitenmanagers. Obwohl du damit extrem viel machen kannst, läßt sich dieser sehr leicht bedienen und hilft dir, den Überblick über alle deine Seiten zu behalten.