Suchmaschinen-Optimierung

Ein wichtiges Thema ist, deine Seiten so zu gestalten, dass Google sie liebt. Dazu hast du speziell in der Seitenverwaltung viele Möglichkeiten. Auch hier ist es wichtig, zu verstehen, was mit welchen Begriffen eigentlich gemeint ist.

Der Name einer Seite

Dieser Name wird dazu benutzt, die Navigationspunkte zu benennen. Daher kann der Name Sonderzeichen und auch Wortzwischenräume enthalten. Der Seitenname dient hauptsächlich dazu, deine Besucher zu informieren und ihnen zu helfen, die richtigen Inhalte zu finden. Er ist nicht automatisch mit dem Seitentitel identisch und auch der Link, mit dem die Seite im Browser aufgerufen wird enthält nicht automatisch den Namen deiner Seite. Optimal ist es, wenn der Name deiner Seite gut mit dem Seitentitel harmoniert bzw. möglichst identisch ist.

Seitentitel

Der Titel deiner Seite ist sehr wichtig für Google und für die Anzeige deiner Seite in den Suchergebnissen von Google. Außerdem wird der Titel oben im Browser im Tab angezeigt, wenn die Seite aufgerufen wird. Der Seitentitel ist eines der wichtigsten OnPage SEO Elemente und sollte sehr bedacht gewählt werden. Wenn deine Seite bei Google im Suchergebnis erscheint, dann muss der Suchende auf den ersten Blick erkennen können, was er auf deiner Webseite findet wird und welchen Mehrwert er davon hat. Daher sollte der Seitentitel kurz und aussagekräftig sein. Mit dem richtigen Seitentitel sorgst du dafür dass zum einen der Suchende bei Google als auch die Suchmaschine selbst sofort weiss, welche Informationen du auf deiner Seite zur Verfügung stellst.

 

Ein Seitentitel ist optimal, wenn

  • Jede Seite einen eigenen, individuellen Titel bekommt, der dadurch einzigartig wird
  • der Titel nicht mehr als ungefähr 55 bis 60 Zeichen enthält. Ist er zu lang, kürzt Google den Titel bei der Darstellung des Suchergebnisses. Zu beachten ist, dass die Startseite einen eigenen Seitentitel bekommt, während alle anderen Seiten immer einen zusammengesetzten Titel haben. Dieser besteht aus dem Titel der Startseite plus dem Titel der jeweiligen Seite. Daher sollte gerade der Seitentitel der Startseite möglichst kurz sein.
  • er aus einem leicht verständlichen und sinnvollen Satz besteht.
  • bereits auf den ersten Blick erkennbar wird, worum es auf der Seite geht.
  • der Suchende bei Google animiert wird, aktiv zu werden und die Seite zu besuchen.
  • der Titel möglichst auch wenigstens ein wichtiges Suchwort enthält
  • das oder die verwendeten Suchbegriffe natürlich auch auf der Seite zu finden sind.


Mit einem Satz: Ein Seitentitel ist dann perfekt, wenn man durch ein charmantes Aufdrängen von relevanten Suchbegriffen in einem sinnvollen kurzen Satz dem Suchenden die Erfüllung seiner Wünsche verspricht und die Suchmaschine davon überzeugt, dass die eigene Seite eine gute Platzierung verdient hat…

Es wird nicht immer möglich sein, alle Kriterien zu erfüllen. Du solltest dir aber viele Gedanken um den richtigen Titel machen. Mit einer Premiumversion kannst du jeder Seite einen eigenen Seitentitel geben. Es lohnt sich wirklich, Geld in eine Premiumversion zu investieren, wenn man mit seiner Seite bei Google gut präsentiert sein möchte.

Mit dem Online-Tool von Torben Leuschner kannst du selbst testen, wie deine Seite bei Google aussieht.

Einfach auf der rechten Seite die relevanten Daten eintragen und sehen, wie sich das Suchergebnis ändert. Wenn du wissen willst, welche Daten aktuell von deiner Webseite verwendet werden, trage die genaue URL deiner Webseite bzw. der konkreten Seite ein und klicke auf „Daten von URL extrahieren“ und das Tool analysiert deine Seite und du siehst genau das, was Google sieht und zum Darstellen benutzt.

In dem Tool musst du auch eine Description eingeben, dass ist eine Beschreibung deiner Seite. Damit kommen wir zu einem zweiten wichtigen Punkt, den du unbedingt beachten solltest.